MA Lighting Network Switch

Der MA Lighting Network Switch ist ein Netzwerk Switch der spezifisch für Anwendungen im Entertainment-Licht konzipiert wurde. Durch die Fokussierung auf die für Lichtnetzwerke wichtige Aspekte reduziert er die Komplexität und die Einrichtungszeit deutlich und gewährleistet damit auch Anwendern ohne vertieftes Wissen in der Netzwerktechnik ein gut konfiguriertes, funktionierendes und sicheres Netzwerk.

Der Switch für den Lichttechniker

Der Switch spricht die Sprache des Beleuchtungstechnikers, kennt die meisten Lichtnetzwerkprotokolle und fügt sich nahtlos in die grandMA2 Familie ein. Die Konfiguration kann über eine Konsole oder über ein Webbrowser-Interface erfolgen. Arbeitsprozesse lassen sich einfach standardisieren. Der erfahrene Netzwerktechniker kann bei aber auch bei Bedarf auf weitergehende Funktionen zugreifen.

Spezifikationen

Der MA Lighting Network Switch ist in ein robustes 19”/1 HE Gehäuse eingebaut, mit 9 Ethercon Ports und optional 2 Glasfaser Anschlüssen von Neutrik oder Fiberfox. Der Switch kann in bestehende Netzwerke eingebunden werden und ist kompatibel mit IEEE 802.3ab Gigabit Ethernet Netzwerken. Ein Farbdisplay zeigt den Port-Status, angewendete Filter, MA Produkte im Netzwerk und einen Bandbreiten-Monitor. LEDs vorn und hinten geben Auskunft zur Funktion und zur Gruppenzugehörigkeit.

MA Lighting Qualität und Support

Mit dem MA Switch kommt nun die gesamte Signalstrecke von der Konsole über den Switch bis hin zu den Nodes aus einer Hand. Der Nutzer profitiert von einem schlüssigen System, von der MA Qualität und dem bekannten Support über das gesamte Netzwerk.

Obwohl der Switch für die Veranstaltungstechnik konzipiert ist, machen ihn die genannten Eigenschaften auch für andere Netzwerk-Anwendungen ausserhalb der Branche sehr beliebt.

Passende Blog Artikel

Was kann der neue RUSH PAR 3?

Der RUSH PAR 3 RGB ist ein neuer LED-PAR mit einer 36 Watt starken COB RGB LED in einem lüfterlosen Gehäuse.

grandMA2 Upgrades - Fragen und Antworten

Nun, da die grandMA3 steht in den Startlöchern steht, stellt sich für viele Firmen die Frage, wie lange sie noch mit der grandMA2 arbeiten sollen.