Review Open Day 2019

Ein wunderbarer Tag im Zeichen des Lichts: Open Day 2019

Tolle Gäste, viele Impressionen, reger Austausch: Der Open Day 2019 im Hause menzi ebz war ein voller Erfolg! Vier Referate und ein Showcase – dazwischen viel Networking und Messebetrieb – bildeten zusammen die Highlights am Open Day 2019. Neben dem bisherigen Markenportfolio gesellten sich ausserdem die beiden Neuzugänge Ayrton und Coemar hinzu, deren Hersteller ihre neuesten Produkte präsentierten.

180 Namensschilder lagen bereit und der diesjährige Open Day öffnete bereits um 9 Uhr seine Tore. Und um 9:30 Uhr startete dann auch das erste Referat: Jonas Staub von Projektil gab interessante Einblicke in seine Tätigkeiten, welche den Fokus auf passgenaue Fassadenprojektionen richten. Anhand von konkreten Fallbeispielen zeigte er Umsetzungen von Gobo-Projektionen von der Bildrasterung bis hin zum kreativen Produkt an verschiedenen Objekten. Rosco unterstützte das Referat und stellte eigens die Gobos für die Live-Projektion am Abend her.

Weiter ging es um 11 Uhr mit Rune Nielsen aus Dänemark. Er ist Experte im Bereich Multimedia, Creativ LED und Interaktionen im öffentlichen Raum und gab eine Übersicht über seine vergangenen und aktuellen Projekte. Kreativität lag in der Luft und man staunte nicht schlecht, was Nielsen bis dato alles umsetzen durfte. Um 14 Uhr, und bei bereits regem Andrang, zeigten Beni Zimmermann und Christian Crego was heute Lichtsteuerprotokolle können. Sie brachten insbesondere Licht ins Dunkel was die Bandbreite und Vielzahl der Protokolle betraf. DALI, DMX, sACN und MA-Net: die beiden Mitarbeiter von menzi ebz lieferten einen fundierten Überblick und haben das Chaos rund um die existierenden Protokolle entwirrt.

Ein besonderer Schwerpunkt galt dem Messebetrieb. Sämtliche Markenpartner aus dem Portfolio der menzi ebz waren vor Ort mit jeweils einem eigenen Stand präsent. Ob Ayrton, Astera, Martin, CLF, Zero88, Coemar … Alle stellten ihre neuesten Produkte vor und demonstrierten eindrücklich, was die Geräte alles können. Dabei konnte man direkt mit den Herstellern diskutieren und erhielt so die eine oder andere Information aus erster Quelle.

Um 17:30 Uhr kamen die Besucher erneut in den Genuss eines Highlights: Mikki Kunttu zeigte eindrücklich was Lichtdesign auf einem sehr hohen Level bedeutet. Und es ging noch weiter: Auch Themen wie Setdesign und Visualdesign verknüpfte Kunttu gekonnt mit seinem kreativen Referat während er dabei dem Publikum zeigte, wie seine Grossprojekte durch ihn orchestriert wurden. Als krönender Abschluss zeigte SEVEN den Gästen, was er auf der Bühne kann. Er sorgte nicht nur musikalisch für einen bleibenden Eindruck, auch sein Witz und seine Schlagfertigkeit im anschliessenden Interview, befragt durch Marco Menzi, blieb nicht unerkannt und bereitete dem Publikum einige charmante und amüsante Momente.

An dieser Stelle bleibt nur noch ein grosser Dank an alle Besucher! Die menzi ebz hofft, dass es auch für sie ein eindrücklicher und interessanter Tag war. Der nächste Open Day kommt bestimmt und zwar im Jahr 2021!  

 

 

Passende Blog Artikel

Open Day 2019 - 17. September

Bald findet der Open Day statt. Hier erfährst du laufend mehr.

Die Highlights der Prolight & Sound 2019

Unser Rückblick auf die wichtigste Lichttechnik-Messe im deutschsprachigen Raum.